Archive for the 'Gedankenspiele' Category

14
Okt
08

BZÖ – Ist das orange Feuer nun aus?

BZÖ-Logo

Als ich heute früh neben meiner üblichen Tasse Kaffe (schwarz wie die ÖVP) durch einer meiner Tageszeitungen (rot wie die SPÖ) blätterte wurde mir klar, dass es in den letzten Wochen starke politische Änderungen in Österreich gegeben hatte. Ich beziehe mich nicht nur auf die Nationalratswahlen, nein, vor allem fielen mir die Führungsleute der Parlamentsparteien auf; fast alle bekannten Gesichter wurden ausgetauscht. Schon vor der Wahl ersetzte die SPÖ ihren Gusenbauer durch Werner Faymann, nach der Wahl folgte Josef Pröll Willhelm Molterer und Alexander Van der Bellen wurde durch Eva Glawischnig ersetzt. Den tragischsten Führungswechsel durchlebte sicher das BZÖ, hier wurde der verstorbene Jörg Haider durch Stefan Petzner ersetzt. Wer bleibt als Einziger übrig? Ganz richtig, der blaue H.C. „drei Bier“ Strache. Ob die SPÖ durch Werner Faymann wirklich gerettet wurde möchte ich offen lassen, die letzten Wahlergebnisse sprechen nämlich für sich. Willhelm Molterer war quasi eine logische Konsequenz des Versagen von Schüssels. Alexander Van der Bellen kam für mich jedoch etwas überraschend. Gut, ihr Wahlkampf wurde viel zu spät gestartet und es sind auch keine 15 Prozent geworden aber – aber seien wir ehrlich, wer hätte den Grünen auch schon 15 Prozent zugetraut? Übrig bleibt noch das BZÖ, hier erspare ich mir Erklärungen zum Führungswechsel …

… nur um den Gedanken hier stärker auszuarbeiten. Reden wir nicht lange um den heißen Brei herum: Das BZÖ scheint für mich nun wie ein Feuer ohne weiteren Brennstoff. Aufgebaut als (erfolgreiche) One-Man-Show für Jörg Haider steht es, meiner Meinung nach, schlechter denn je um das Bündnis. Nicht, dass ich Herrn Petzners politische Unwissenheit vorwerfen würde, nein, ich denke nur, dass die Schuhe des Herrn Haiders einfach zu groß für ihn sind; und wir alle wissen, dass man mit übergroßen Schuhen sehr schnell auf die Schnauze fallen kann. Wird das BZÖ auf nationaler Ebene nun doch noch zum „Besten Zirkus Österreichs?“

Stefan Petzner

Stefan Petzner

Viel interessanter finde ich als Kärntner Gerhard Dörfler, den designierten Landeshauptmann von Kärnten. Durch die aktive und enge Zusammenarbeit mit Jörg Haider kann ich mir gut vorstellen, dass die eine oder andere Eigenschaft auf Dörfler abgefärbt ist. Mit ihm als neuen Landeshauptmann bis zu den nächsten Landtagswahlen könnte ich gut leben, wie sieht es aber danach aus? Ich denke, dass das BZÖ eventuell eine Mehrheit bekommen wird. Einerseits durch das starke Ergebnis der letzten Nationalratswahlen (auch hier traue ich dem BZÖ und Herrn Petzner nicht zu, dass die 11 Prozent gehalten werden können), andererseits wahrscheinlich durch die starken Sympathien zum kürzlich verstorbenen Jörg Haider. Der ein oder andere wird bestimmt noch einmal das Kreuz an der „Orangen-Stelle“ machen, nur um „seinem Jörg“ ein letztes Mal eine Ehrung erwiesen zu haben. Und ganz ehrlich – ich würde es auch tun. Nicht um Herrn Haider eine weitere Ehrung zu überweisen sondern aus der Tatsache, dass Gerhard Dörfler wahrscheinlich das Beste wäre was Kärnten momentan passieren könnte; ein „Haider-3“ sozusagen. Warum Haider-3? Ganz einfach, Herr Strache trägt immer noch die Nummer 2 unter den Haider Kopien. Ich will jetzt nicht sagen, dass Dörfler Haider auf nationaler Ebene kopiert hat/kopieren soll, aber ich denke der altbekannte Regierungsstil würde Kärnten gut tun.

Gerhard Dörfler

Gerhard Dörfler

Was schlussendlich jedoch herauskommt haben wir selbst zu entscheiden. Wenn Schwarz und Grün aus ihrem Winterschlaf erwachen und endlich versuchen in Kärnten aktiv mitzumischen dann könnte die nächste Landtagswahl eventuell sogar spannender denn je werden. Aber interessiert sie uns Kärntner ohne unseren Jörg überhaupt noch?

Advertisements
08
Okt
08

Ein gedankliches Zwischenspiel zum Thema Energie

Dieser Text ist (leider) keine Mischung aus Fiktion und Realität sondern eine beinharte Spiegelung meines Lebens:

In einer hitzigen Diskussion mit einem meiner Professoren kamen wir heute auf ein altbekanntes Thema: Der weltweite Energieverbrauch. Es ist leider keine Neuigkeit, dass wir immer mehr Energie verbrauchen, mit der Produktion jedoch kaum noch nachkommen. Wie wird das aber in der Zukunft werden? Für Interessierte hier ein paar Daten und Fakten: Das Öl wird uns 2040 ausgehen; das ist nichts Neues. Wussten Sie aber auch, dass wir 2040 kein Wolfram und kein Kupfer mehr haben werden? Für alle die nicht Elektrotechnik zu ihrem Fachgebiet zählen kommt hier eine kleine aber wichtige Aufklärung: Kupfer ist ein sehr guter elektrischer Leiter der eigentlich überall vorkommt wo auch Strom und Spannung fliesen soll. Kabel, Leitungen, Platinen, Transformatoren, Generatoren, Motoren – diese Liste ließe sich wahrscheinlich noch stundenlang fortsetzen. Wenn wir also Kupfer für den Bau von all diesen Gerätschaften benötigen, wie sollen wir dann in Zukunft ohne auskommen, geschweige denn noch mehr Strom erzeugen und weiterleiten wenn uns einfach das Material dazu fehlt? Oder wie sollen wir kalorische Kraftwerke befeuern wenn wir keine Rohstoffe zur Verfügung haben? Muss ich auch noch von Atomkraftwerken reden? Ich weiß nicht ob es Ihnen bekannt war, aber auch unsere Uranvorräte gehen langsam aber sicher zu Ende. Meiner Meinung nach können wir uns hierbei zwischen zwei Zukunftsversionen entscheiden:

Fall a) – Wir steigen auf erneuerbare Energien um, vergessen Öl, Kohle und Atomkraft und versuchen mit Hilfe von erneuerbaren Energien Strom zu erzeugen. Kupfer gehört ebenfalls der Vergangenheit an und wir finden eine andere Art elektrische Maschinen zu bauen. Dazu kommt noch eine Neuordnung unserer Gesellschaft die umweltbewusster wird, Müll recycelt und dadurch Rohstoffe spart.

Fall b) – Wir reagieren zu spät auf unsere Probleme und stehen nach der Förderung des letzten Gramm Kupfers und dem letzten Tropfen Öls vor dem absoluten Nichts. Wir schlagen uns wegen den kleinsten Energiemengen die Köpfe ein und werden schlussendlich als letzte Hochkultur untergehen.

Welche Version klingt für sie realistischer? Vielleicht finden wir ja auch einen Mittelweg, vielleicht ändert sich unser Leben aber komplett wie zum Beispiel in der „Mad Max“-Trilogie?

Ein weiteres Problem sieht mein Professor in der Bevölkerungsdichte der Erde die von Jahr zu Jahr schneller steigt als der Dow Jones momentan sinken kann. Immer mehr Menschen leben auf der Erde, immer mehr Menschen wollen eine mit Strom versorgte Wohnung, ein Auto, eine Klimaanlage und und und … Der Energieverbrauch wird einfach nicht weniger, im Gegenteil! Und schuld daran soll also nur die große Bevölkerungsanzahl sein. Hierzu möchte ich eine Frage meines geschätzten Professor direkt zitieren: „Das Problem ist die Bevölkerung, die wird immer größer und größer. Warum hören wir nicht einfach auf Kinder zu bekommen? Können Sie mir einen einzigen logischen Grund nennen warum wir alle immer mehr und mehr Kinder in eine Welt setzen die eigentlich von Jahr zu Jahr schlechter wird?“

Ich habe nachgedacht – und mir fiel kein logischer Grund ein. Gefühlsbezogen fielen mir sofort tausende Gründe ein, aber logische … konnte es sein, dass der Professor Recht hatte? Später auf der Heimfahrt im Bus musste ich über seine anderen Worte nachdenken. Wie kann wir hier so einfach im Energieluxus leben während andere Menschen über 100 Kilometer mit ihrem Kamelen Wasser holen gehen müssen? Wie kann ich jeden Tag fernsehen, Musik hören, Internet surfen, telefonieren und in einer geheizten Wohnung schlafen während anderen Menschen die Energie für das Notwendigste fehlt? Ohne eine Antwort auf diese Fragen gefunden zu haben stieg ich aus dem Bus (ebenfalls Energieluxus, dieses Mal nur mit Öl anstatt Strom) und sah auf mein Handy (Energieluxus²). Gibt es einen logischen Grund warum wir immer mehr und mehr Kinder in die Welt zu setzen? Und wie können wir so ruhig und verschwenderisch in diesem Energieluxus leben während es anderen Menschen schon an der Grundversorgung fehlt? Vielleicht finden Sie eine Antwort auf diese Fragen.




September 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Blogs
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Linkblog Button
Gelistet im Blog Verzeichnis
Das Parkhaus Köln
Bloggeramt.de
Add to Technorati Favorites